Facettenkreuz Logo der Gemeinde

Evangelische Kirchengemeinde Berlin-Lichtenrade

Stellenausschreibung Koordination Familienzentrum Nahariyastr

Stellenausschreibung Koordination Familienzentrum Nahariyastr. -- Neues Gestalten!!!

Hier können Sie die Stellenanzeige als PDF herunterladen.

Im Rahmen des Programms Berliner Familienzentren entsteht ab sofort ein neues Familienzentrum im Süden des Bezirkes Tempelhof-Schöneberg.

Den Zuschlag für dieses neue Zentrum haben wir bekommen – wir? Das sind die beiden Kooperationspartner Evangelische Kirchengemeinde Berlin-Lichtenrade und Kindertagesstätten Berlin Süd-West.

Unter Federführung der Evangelischen Kirchengemeinde entsteht in einem Dreieck von Evangelischem Gemeindezentrum, KiTa und dem Kinder- und Jugendhaus mitten im Gebiet des neuen Quartiersmanagementbereiches Nahariyastraße das neue Familienzentrum.

Für dieses spannende Projekt suchen wir Sie als Koordinator*in
Sozialarbeiter*in / Sozialpädagog*in / Diakon*in / Gemeindepädagog*in (m/w/d),
in Teilzeit mit 29,55 Std./Woche (= 75% RAZ) unbefristet

Unser Familienzentrum soll ein Ort der Begegnung, Bildung und Beratung für Familien unterschiedlicher Kulturen und Lebenswelten aus dem Kiez werden. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir diverse Bausteine verschiedener Projekte eng vernetzt mit dem sozialen Raum entwickeln und etablieren. Moderne Nachbarschaftshilfe für Familien in den ersten Lebensjahren des Kindes soll sich entwickeln. Familien, die sich für die erste Zeit Unterstützung wünschen, erhalten durch Sie Beratung und durch die Vermittlung von freiwilligen Helfer*innen ganz unbürokratisch und pragmatisch Hilfe, z.B. bei der Betreuung des Neugeborenen oder dessen Geschwister.

Sie haben Lust etwas Neues auf einen guten Weg zu bringen? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Ihre Aufgaben

  • Sie gestalten und koordinieren die Entstehung des neuen Familienzentrums.
  • Sie entwickeln in Abstimmung mit den beiden Trägern Projekte & Angebote und setzen diese um
  • Sie verantworten die ordentliche Mittelverwendung und die Abrechnung in Kooperation mit der Kirchlichen Verwaltung und den Trägern
  • Sie entwickeln und koordinieren Angebote für Eltern(-teile) mit Kindern von 0 bis 6 Jahren und Schwangere in den Bereichen Bildung, Freizeit und Beratung, wie z.B. Sozialberatung, Eltern-Kind-Gruppen,
  • als pädagogische Ansprechperson unterstützen Sie Eltern und ihre Kinder im Rahmen eines zu entwickelnden niedrigschwelligen, interkulturellen Familiencafés, vermitteln bei Bedarf in interne und externe Angebote weiter und führen Kurzberatungen durch
  • im Familienzentrum führen Sie Willkommensveranstaltungen durch und unterstützen die Realisierung von Selbsthilfe- oder selbstorgansierten Gruppen
  • Sie stärken die Potentiale von Eltern, ihre Kinder kompetent zu fördern und sehen dabei die Beteiligung der Familien als Grundprinzip an
  • Sie gewinnen, vermitteln, begleiten und unterstützen Ehrenamtliche für die Arbeit mit Familien in den ersten Lebensjahren des Kindes
  • Sie regen Eigeninitiative an und entwickeln so ein selbsttragenden Nachbarschaftsnetzwerk
  • Sie führen Statistik über Ihre Kontakte, schreiben Berichte und stellen die Arbeit des Familienzentrums öffentlich dar

Ihr Profil

  • eine staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter *in / Sozialpädagog *in (w/m/d) bzw. ein als vergleichbar anerkannter pädagogischer Abschluss ist Voraussetzung
  • Sie verfügen über berufliche Erfahrungen im Bereich der Arbeit mit Familien und Kindern unter 6 Jahren, idealerweise auch mit Säuglingen
  • Fort- und Weiterbildungen aus den Bereichen Frühen Hilfen, Early Excellence-Ansatz, Empowermentansätze und/oder Freiwilligenmanagement wären das Tüpfelchen auf dem i
  • Mögliche Zusatzqualifikation wie z.B. PEKiP, Babymassage o.a. bringen Sie in Eltern-Kind-Kursen ein
  • Sie verfügen über sehr gute allgemeine kommunikative Fähigkeiten, es fällt Ihnen leicht, mit unterschiedlichen Besucher*innen schnell in Kontakt zu treten und eine Willkommensatmosphäre zu schaffen
  • Diversity und interkulturelle Kompetenz sind für Sie nicht nur Begriffe, sondern spiegeln sich auch in Ihrer hohen Sensibilität für unterschiedliche Lebensentwürfe und Familienkulturen wider
  • Sie haben Organisations- und Leitungstalent und arbeiten selbständig und strukturiert
  • Im Umgang / Einsatz mit den gängigen EDV- Programmen und Kommunikationstools sind Sie geübt; Sie verfügen über ein gutes technisches Verständnis, das Ihnen auch selbständig Online-Beratungen ermöglicht.
  • Sie sind bereit an 4-5 Tagen/ Woche zu arbeiten, an mind. 1 Tag/Woche bis 20 Uhr
  • Wir freuen uns, wenn sind Mitglied einer Kirche der ACK sind, machen das aber nicht zur Bedingung

Was Sie von uns erwarten können

  • Unterstützung: Die Kooperationspartner brennen für das neue Projekt, entwickeln mit Ihnen gemeinsam das neue Familienzentrum und führen Sie in das schon vorhandene Netzwerk ein
  • Teamsitzungen und Supervision: Das Projekt wird von einem Kooperationsgremium begleitet und steht Ihnen als Ansprechpartner*in zur Verfügung.
  • Vergütung: S11 b - TV-EKBO (entspricht dem TV-L zuzüglicher Leistungen für Kinder sowie einer kirchlichen Zusatzversorgung)
  • Entwicklung: Sie arbeiten in einem Arbeitsbereich mit vielfältigen Entwicklungs- und Gestaltungsmöglichkeiten.
  • Sie können regelmäßig Supervision und an Fortbildungen der beteiligten Träger in Anspruch nehmen
  • Kollegialität: Beide Kooperationsträger bieten Mitarbeitende mit unterschiedlichen beruflichen Qualifikationen für kollegialen Austausch und Unterstützung
  • Gesundheitsförderung & Sport: Sie haben die Möglichkeit zur Teilnahme an einem geförderten Sportangebot für Mitarbeitende.
  • Bei Bedarf vermitteln wir Ihnen einen KiTa-Platz in der Nähe des Arbeitsortes

Bewerbung - Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung per Mail unter dem Stichwort „Familienzentrum Nahariyastr“ möglichst bald, spätestens bis zum 21.6.2021, an die pädagogische Geschäftsleiterin der „Kindertagesstätten Berlin Süd-West“, Frau Sonja Mayoufi (sonya.mayoufi@kitasw.berlin.de) und den geschäftsführenden Pfarrer der Kirchengemeinde Berlin-Lichtenrade, Pfr. Roland Wieloch (pfr.wieloch@kg-lira.de). Diese beiden stehen auch für Auskünfte zur Verfügung.

Neben einem Lebenslauf, Zeugnissen und Nachweisen ist uns Ihr Motivationsschreiben besonders wichtig! Erzählen Sie uns, wer Sie sind und was Sie zu uns in Bewegung setzt und Sie mit uns in Bewegung setzen wollen.